wappen vsv

VolksSportVereinigung von 1897 Rössing e.V.

jette fliegt über 1,30

   

Letzte Aktualisierung der Seite 2014:
01.01.2015

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 

 

 

 

 

 


Sie möchten uns unterstützen?
Klicken Sie HIER

gorgs bürotechnik

logo claudia-losch.de

 

 

 

 

 



Leichtathletik 2014

Hammerwerfen

aaron

Den frostigen Temperaturen trotzten "zwischen den Jahren" Linda und Aaron und trafen sich mit Trainerin Claudia zum Hammerwerfen am Freizeitsee, während sich die meisten ihrer Teamkameraden zum Skilaufen in die Alpen verabschiedet hatten.
Beide Athleten hatten erst im vergangenen Oktober - also vor 8 Wochen! - mit dem Hammerwerfen begonnen und warfen nun das erste Mal erfolgreich mit dem längeren, der Wettkampfnorm entsprechenden, Draht, der mehr Kraft erfordert, aber auch weitere Würfe erlaubt. Außerdem hatten sie nun genügend Mut auch die ersten Drehungen zu probieren. Darüber hinaus gelang dem 11-jährigen Aaron nahezu problemlos der Umstieg von dem 2 kg Hammer auf das 3kg schwere Gerät, welches in seiner Altersklasse in 2015 geworfen wird.
Tolle Würfe, wovon die meisten auch nach Wettkampfregeln gültig gewesen wären, konnten auch von den vorbeigehenden Spaziergängern beobachtet werden. einige davon wurden mit der Kamera festgehalten! Die Fotos sind im Fotoalbum online!

Saisonabschluss
 
Kreisvergleichskampf des Bezirkes Hannover

bosseln mit den leichtathleten
Fotos sind wie immer im Fotoalbum online :-)

Zum wiederholten Male trafen sich die Leichtathleten in der Rössinger Feldmark zum Boßeln, um die Wettkampfsaison abzuschließen. Der diesjährige etwas ungünstige Termin am Ende der Herbstferien hatte leider zur Folge, dass doch einige Mitglieder der Trainingsgruppen verhindert waren. Aber immerhin fanden sich morgens um 10:30 Uhr insgesamt 30 Teilnehmer, die in vier Gruppen eingeteilt wurden und dann ganz gemütlich bei strahlendem Sonnenschein die vier Kilometer lange Strecke entlang wanderten.
Die jugendlichen Teilnehmer (zwischen 7 und 18 Jahren) wurden in zwei Mannschaften eingeteilt und beendeten ihre Runde unentschieden jeweils mit der gleichen Wurfzahl von 92 Würfen. Bei den Erwachsenen trafen Anfänger auf "Profis", es gab viele tolle Gespräche, lustige Sprüche und am Ende gewann Team "Rosa" (!) mit 64 Würfen vor Team "Grün" mit 75 Würfen. Nach rund 2,5 Stunden endete die Strecke im Gasthaus "Alt Rössing". Dort saßen alle noch bei Currywurst, Pommes Frites, Schnitzel oder Grünkohl und natürlich bei verschiedensten Getränken zusammen und ließen den Tag Revue passieren.

nach dem bosseln
jugend-boßel-gruppe

 

jette bekommt den staffelstab  linda
Bilder vergößern? Einfach anklicken!

Zum Abschluss der Leichtathletiksaison 2014 starteten Linda Genzel und Jette Pries, beide W 12, für den Kreis Hildesheim beim Vergleichskampf der Kreise des Bezirkes Hannover, der in der Leichtathletikhalle des Leistungszentrums in Hannover stattfand. Sechs der neun Kreise hatten in der weiblichen Jugend U14 Mannschaften gemeldet, jede Disziplin konnte mit maximal drei Atletinnen besetzt werden, davon kamen jeweils die zwei besten in die Wertung. Eine besondere Schwierigkeit für die beiden Gymnasiastinnen war, dass sie auch gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz antreten mussten.
Durch verschiedene Absagen und Umbesetzungen innerhalb der Hildesheimer Mannschaft kamen beide im Kugelstoßen, im Hürdenlaufen und in der Staffel zum Einsatz, Linda durfte sich auch im Weitsprung beweisen. Der für Jette angekündigte Einsatz im Hochsprung, ihre Lieblingsdisziplin, wurde durch die Mannschaftsleitung leider erst nach dem Einspringen abgebrochen, da dort andere Athletinnen favoritisiert wurden.
Linda konnte mit Bestleistungen im Kugelstoßen, sie erkämpfte mit 8,27m 10 Punkte und den dritten Platz für die Mannschaft, sowie mit einer weiteren Bestleistung im Weitsprung überzeugen. Allerdings reichten ihre 4,32m leider nicht, um zur Mannschaftsleistung beizutragen. Das war ein sehr hohes Niveau, das im Weitsprung von allen jungen Athletinnen gezeigt wurde.
Jette lief Bestzeit über die 60m Hürdendistanz, 12.30s reichten ihr für den 5. Platz in ihrem Lauf. Aber auch ihr fehlten dann nur wenige Hundertstelsekunden, um in die Mannschaftswertung aufgenommen zu werden.
Großen Spaß machte allen Mädchen der abschließende Staffellauf, der wegen der nur 200m langen Rundbahn nicht, wie gewohnt in dem Alter, über 4x75m ging, sondern über 4x100m. Der Kreis Hildesheim stellte zwei Staffeln und so gingen jeweils vier Mädchen aus verschiendenen Vereinen, die eben mal so zwischen ihren Wettkämpfen die Wechsel probten, auf die Rundbahn mit den erhöhten Kurven. Sonst sind alle Konkurrentinnen, aber in Hannover wurde das Mannschaftsgefühl wach, laut angefeuert und umjubelt, brachten beide Satffeln ihre Stäbe ins Ziel. Am Ende freuten sich die Schülerinnen U14 über einen guten dritten Platz hinter den starken Hannoveranerinnen und dem KLV Hameln-Pyrmont.

Hallenvergleichskampf der Kreise im Bezirk Hannover
   

linda mit der kugel

Ein außergewöhnlicher Saisonabschluss steht Jette Pries und Linda Genzel (beide W12) bevor: beide sind vom Kreisleichtathletikverband Hildesheim in die U14 Mannschaft berufen worden, die beim Hallenvergleichskampf der Kreise im Bezirk Hannover an den Start gehen wird. Zusammen mit 9 weiteren Mädchen aus Warzen, Bad Salzdetfurth, Hildesheim, Brunkensen und Alfeld werden unsere beiden Mädchen gegen die Mannschaften der weiteren 8 Kreise im Bezirk antreten.
Highlight der Veranstaltung ist der Austragungsort: der Wettkampf wird in der Leichtathletikhalle des Sportleistungszentrums in Hannover stattfinden.
Linda und Jette werden die Mannschaft zunächst mit Starts im Kugelstoßen und über die 60m Hürden unterstützen. Da Linda zu den besten Kugelstoßerinnen ihres Jahrgangs in Niedersachsen gehört, Jette zu den besten fünf im Bezirk zählt, sich beide auch im Hürdenlaufen gut positionieren konnten, sind das genau die richtigen Disziplinen für die zwei Mädchen. Zum Abschluss der Veranstaltung werden beide auch noch in der 4x100m Staffel eingesetzt. Das ist für die Freundinnen Neuland, da wir in dieser Altersgruppe im Verein keine Staffel laufen lassen können. Auch die Strecke ist neu, normalerweise läuft die U14 noch die 75m, aber die 200m Rundbahn mit erhöhten Kurven lässt in der Halle keine Teilung in 75m Abschnitte zu.

jette und die Hürden

 
Hervorragende neue Bestzeit für den 12-jährigen Johann Härke: er lief die 800m am 28.09. in Uslar in 2:45,48min
Kreismeisterschaften Wurf U16/U14 und Werfertag

sonja schechner

Am letzten Sonntag im September finden in Sarstedt traditionell die letzten Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Hildesheim statt. Dabei sind die männliche und weibliche Jugend U16 und U14 aufgerufen, um die Titel im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen zu kämpfen. Von der VSV Rössing waren diesmal drei junge Athletinnen und ein Athlet mit von der Partie und sammelten insgesamt fünf der begehrten Titel ein!
Erfolgreichster Teilnehmer aus Rössinger Sicht war diesmal Torben Keßler (M13), der weder im Kugelstoßen noch im Diskuswerfen von der Konkurrenz aus Sarstedt, Algermissen und Bad Salzdetfurth zu schlagen war. "ganz nebenbei" stellte Torben dabei zwei neue Bestleistungen auf: im Kugelstoßen (3kg) steigerte er sich auf 8,75 m, der 750g Diskus flog auf 23,61 m.
Jette Pries und Linda Genzel, beide Jahrgang 2002, machen sich gegenseitig Konkurrenz.
Senkrechtstarterin Linda zeigte ein weiteres Mal ihr Können im Kugelstoßen und verbesserte sich für die Konkurrenz uneinholbar auf 8,06m und wird damit in der Jahresbestenliste des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes an 2. Stelle bei den 12-jährigen Mädchen geführt. Trotz Bestleistung (6,87m) erreichte Jette in dieser Disziplin "nur" den 3. Platz. Aber zuvor hatte sie schon das Speerwerfen gewonnen und so waren beide Mädchen glücklich mit ihren Titeln.
Sonja Schechner (W15) zeigte sich fast mehr glücklich über ihre tolle neue Bestweite im Speerwerfen, als über ihren ersten Titel im Diskuswerfen. Der 500g Speer flog auf 22,12m, damit verbesserte sie sich im Jahrsranking des KLV Hildesheims auf Platz 2, Platz 2 belegte sie auch bei den Titelkämpfen.

jette und linda

 

 

Fotos vom Tag sind im Fotoalbum online!

Für die älteren Athleten wird parallel zu den Kreismeisterschaften ein Werfertag ausgerichtet. So hatten auch Vivien Sekul, Svenja Ebeling und Norbert Schechner die Möglichkeit ihre Leistungen zu testen.
Mit neuer persönlicher Bestleistung von 24,78m überzeugte Vivien Sekul (U18) im Diskuswerfen und beendete den Wettkampf auf dem 3. Platz. Im Kugelstoßen bestätigte sie ihre Leistungen aus dem Sommer und kam mit 9,80m bis auf 5cm an ihre Bestleistung heran.
Studentin Svenja Ebeling (U20) befindet sich momentan im Praxissemester und musste dem in den vergangenen Wochen stark eingeschränktem Training Tribut zollen. Trotzdem konnte sie 5 von sechs Versuchen im Speerwerfen über 30m platzieren und wurde mit 32,64m Zweite.

norbert schechner

Mit drei Bestleistungen in den drei Wurfdisziplinen verließ unser "Senior" Norbert Schechner (M50) den Sportplatz und zeigte damit, dass man auch als Erwachsener mit entsprechendem Trainingseinsatz und Motivation in einer neuen Sportart Fuß fassen kann. Seine beste Leistung war die Weite von 8,44m, die Norbert mit der 6kg Kugel stoßen konnte.

Kreisschülerpokal Gronau
 
Training

carla kruse
Fotos vom Wettkampftag: HIER klicken!!

Siebenjährige Klara Härke gewinnt den Kreisschülerpokal der 8-jährigen!

Zum Ende der Leichtathletiksaison trafen sich die jüngeren Athleten zum Mehrkampftag in Gronau, der auch als letzter Wettkampf im vom Kreisleichtathletikverband ausgeschriebenen Kreisschülerpokal zählte. Dabei muss an mindestens 3 von vier festgelegten Mehrkämpfen im Laufe der Saison eine Teilnahme und Wertung erfolgen.
Erfolgreichste Rössinger Teilnehmerin war in diesem Jahr Klara Härke (W07), sie gewann mit der Gesamtpunktzahl aus ihren 3 Dreikämpfen von 2171 Punkten vor der 8-jährigen Sarstedterin Rosalie Pischke, die 2141 Punkte erreichte. In ihren Wettkämpfen zeigt die ehrgeizige Grundschülerin ausgeglichene Leistungen im 50m Sprint und im Weitsprung, aber durch ihr ausgezeichnetes Schlagballwerfen positioniert sie sich immer häufiger auf den Spitzenplätzen. Auch in Gronau flog ihr 80g Ball auf die tolle Weite von 19,50m. Mit großem Stolz nahm die Grundschülerin bei der Siegerehrung den begehrten Pokal entgegen. Im abschließenden 800m Lauf lief Klara dann noch persönliche Bestzeit in 3:36,24min.
Neben Klara nahmen noch vier weitere Sportlerinnen und ein Sportler an den Wettkämpfen in Gronau teil. Hoch motiviert - auch durch den Besuch unserer 1. Vorsitzenden Elke Schmidt - kämpften auch Carla Kruse, Hannah Kese, Linda Genzel und Nina Ebeling um Punkte, Zeiten und Weiten. Jahonn Härke (M12) trat zum Ende der Veranstaltung im 800m Lauf an, den der talentierte Mittelstreckler auch gewann.
Nina Ebeling (W10) sicherte sich mit ihrem 2. Platz im Dreikampf auch den 2. Platz in der Gesamtwertung des Kreisschülerpokals. Danach stellte sie sich zum ersten Mal seit langer Zeit auch wieder der 800m Konkurrenz und erlief sich mit 3:13,82min einen tollen 3. Platz.
Ebenfalls in der Altersgruppe W 10 gingen Hannah Kese und Carla Kruse an den Start. Beide erreichten Bestleistungen im Dreikampf: Hannah verfehlte als Viertplatzierte (dabei lief sie mit 8.52s Bestzeit über 50m) mit 991 Punkte nur knapp die begehrten 1.000 Punkte und Carla steigerte sich als 8. auf 711 Punkte.
Mit drei persönlichen Bestleistungen in den Einzeldisziplinen und der vierten natürlich im Dreikampf glänzte die 12-jährige Linda Genzel. Erstmals übersprang die Gymnasiastin die 4m Marke und landete bei 4,11m. Nach dem Sprint über 75m blieb die Uhr bei 11,18s stehen und im (200g) Ballwerfen steigerte sie sich auf 27m. Mit der Punktzahl von 1.221 Punkten gehört sie nun zu den 10 besten Dreikämpferinnen im Bezirk Hannover.
Abgerundet wurde unser Team durch Silke Ebeling und Michael Kese, die als Kampfrichterhelfer zum Einsatz kamen, durch Svenjka Ebeling, die die Athletinnen mit betreute und durch alle weiteren Eltern(teile), die die Gruppe begleiteten. Ganz großer Dank dafür!

 

Fast 30 Athletinnen und Athleten zwischen "W04 und M45". nahmen an den insgesamt 10 Sommerferien-Trainingseinheiten auf dem Rössinger Sportplatz teil. Im Schnitt nutzten 12 Kinder, Jugendliche und Erwachsene pro Trainingstag das Angebot, um in zwei Gruppen vormittags Sprint/Sprung sowie Wurf mit Kugel, Diskus-, Ball- und Speerwerfen zu trainieren. Ganz "nebenbei" wurde auch noch das Sportabzeichen abgenommen! Trainingsstärkster Tag war der Mittwoch, 20.8. mit 15 Trainierenden.

Klara und Johann haben auch noch erfolgreich an einem Feriensportfest in Porta Westfalica teilgenommen: Neue Bestzeit für die 7-jährige Klara über 50m mit 9.65s, Bestleistung im Dreikampf (785 Punkte) und unser 800m-Spezialist Johann (M12) wurde "seiner" Disziplin untreu und sprang sehr gute 1,16m hoch und 3,60m weit.

Sportfest Alfeld
 
Familienfest

sportfest alfeld
v.l.: Vivien, Marvin, Svenja und Vanessa
Wenn ihr auf das Bild klickt, werdet ihr zum Fotoalbum weitergeleitet!

Durchweg gute bis sehr gute Ergebnisse erzielten unsere Athletinnen und Athleten beim Alfelder Feriensportfest Anfang August. Gerade in die Sommerferien gestartet, zeigten acht unserer SportlerInnen ungebremsten Leistungswillen.
Ein um die andere Bestlesitung wurde erzielt, so dass man nicht weiss, welche als erste genannt werden sollte: um über 1m auf 9,87m steigerte sich Vivien Sekul (U18) im Kugelstoßen mit der 3 kg Kugel, was beinahe untergegangen wäre, da im gleichen Wettkampf, in der gleichen Altersklasse, auch Vanessa Lerche ihre im vergangenen Jahr aufgestellte Bestleistung (9,97m) auf gleich 10,68m erhöhte.

Deutliche Steigerungen auch im Kugelstoßen verzeichneten die Brüder Marvin und Torben Keßler. Marvin (U18) stieß 8,36 m weit: zwar "nur" 5 cm weiter als im vergangenem Jahr, das große ABER: die Kugel ist mit 5 kg nun 1 kg schwerer als im Jahr zuvor! Torben (M13) steigerte sich auf gute 8,70m und führt damit deutlich die Kreisbestenliste seines Jahrgangs an. Ebenso Kreisbester ist er im Moment mit den tollen 29,47m, die er mit dem 400g Speer warf und auch die 21,23m die sein 750g Diskus flog, reichen für die "Führung". 2:45,49 min benötigte Torben für die nicht trainierte 800m Strecke, dies reicht ihm für den 2. Platz in der Kreisbestenliste. Ebenfalls auf dem 2. Platz dieser Liste in der Altersgruppe U 18 findet sich Marvin im Speerwerfen (700g) wieder: er verbesserte sich auf 33,58m, im abschließenden 1.000m Lauf lief er 3:04,14min.
Auch die beiden W 12 Mädchen Jette Pries und Linda Genzel begannen ihre Sommerferien mit dem Wettkampf in Alfeld. Linda konnte ihre sehr guten Kugelstöße (3kg) vom Gronauer Wettkampf mit 7,78m bestätigen und Jette liess sich mitziehen und verbesserte sich um mehr als 80cm auf 6,86m. Jette gewann das Speerwerfen, ihr 400g Speer landete bei 22,80m, Linda war hier das erste Mal mit dabei und das Ergenis von 17,13m kann sich durchaus sehen lassen. Tolle neue Bestlesitung auch für Jette im Diskuswerfen: 18,38m und Linda lief zum Abschluss des Nachmittags mit 2:47,88min auf den ersten Platz der Kreisbestenliste W 12.
Johann Härke (M 12) lief einmal mehr eine tolle Zeit über die 800 m Distanz: bei 2:51,09 min blieb die Uhr stehen: seine zweitbeste in dieser Saison gelaufene Zeit. Bereits eine Woche zuvor hatte er seine persönliche Bestzeit in Sarstedt auf 2:47,82min gesteigert.

 

Am 27.07. war es soweit: das Familiensommerfest der VSV
startete um 14:00 Uhr.

sommerfest auf dem sportplatz
Bilder vom Sommerfest findet ihr im Fotoalbum und noch zusätzlich viele von den Leichtathleten im Fotoalbum der LA!

Salatbar, Kaffee und Kuchen, Gegrilltes und alle möglichen Getränke gab es bis in den frühen Abend hinein. Es wurden, neben einigen für alle frei zugänglichen "Spaßwettkämpfen" wie Teebeutelweitwurf, "Kuh melken", "Wasser-jonglieren" und "Schubkarren Rennen", ab etwa 14:30 mit Aktionen die einzelnen Sparten vorgestellt:
Die Leichtathleten waren um 16:00 Uhr an der Reihe und präsentierten sich mit über 25 Teilnehmern etwa 20 Minuten als Sparte.

Zu Beginn gab einen Hürdenlauf mit Linda und Johann über 60m. Gleichzeitig liefen alle anwesenden Kinder über die gleiche Strecke eine "Kartonhürdenbahn".
Anschließend gab es eine Pendelstaffel mit allen teilnehmenden Kindern und Jugendlichen auf dem Rasen.
Anschließend ging es zum Wurf: hintereinander weg warfen die Jüngeren Schlagball und die Älteren ihre Speere. Reihenfolge: von klein zu groß! Sowie direkt anschließend Vivien, Lena und Nina Diskus.
Dann ging alles kunterbunt durcheinander, einige interessierte Zuschauer, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowie die Leichtathleten warfen mit allen verfügbaren Wurfgeräten: Bälle, Speere, Kinderspeere, Keulen und Disken flogen durch die Luft.
Leider waren wir dabei sehr weit von den Zuschauern entfernt. Weil kurz vor dem Wochenende der Rasen gerade vor dem vorderen Fußballtor erneuert worden und gesperrt war und nicht betreten werden durfte, konnte die Wurfbahn nur in Höhe der Mittellinie des Fußballfeldes gesteckt werden.

Trotzdem vielen Dank euch allen, die ihr dabei gewesen seid und die Aktion unterstützt habt!

Sportfest Brunkensen
 
Ergebnisse

klara beim weitsprung
Fotos von der Veranstaltung sind im Fotoalbum online!

Das traditionelle Brunkenser Sportfest ist genau der richtige Wettkampf für die Nachwuchsleichtathleten der Region. Diese Gelgenheit nahmen 9 unserer Sportlerinnen und Sportler wahr, vier von ihnen waren das erste Mal bei einem Sportfest dabei.
Die siebenjährige Klara Härke gewann souverän ihren Dreikampf mit genau 80 Punkten Abstand zur Zweitplatzierten. Mit 2,80m im Weitsprung, 9.8s über die 50 m und sehr guten 18,00 m, geworfen mit dem 80 g Ball, war die Grundschülerin nicht zu schlagen. Mit 732 Punkten blieb sie nur wenig unter ihrer persönlichen Bestleistung.
Lucas Buckendahl, noch 6 Jahre alt, wird noch in diesem Jahr 7, deshalb M 07, war das erste Mal bei einem Sportfest dabei. Sein Sieg über die Konkurrenz war ebenso ungefährdet, wie der von seiner Trainingskameradin Klara. Trotz der ungewohnten Situation sprintete Lucas die 50 m in 10.0 s, flog im Weitsprung auf 2,84 m und warf den 80g Ball auf 20,00 m. Seine Punktzahl von 554 Punkten werden ihm reichen, um sich im Mittelfeld der Bestenliste bei den 8-jährigen Jungen zu positionieren.
Lucas kleine Schwester Sophia (W05), Klaras kleine Schwester Elise (W04), Carla Kruse (W10), Nina Ebeling (W10), Hannes Bo Schmidt (M06) und die Brüder Casper (M09) und Claudius (M06) Kinitz hatten ebenfalls den Mut, sich einem Wettkampf zu stellen. Genauere Ergebnisse und den vollständigen Bericht gibt es, wenn die Ergebnislisten online sind!!

 

12-jährige Jette Pries springt 4,37 m weit!

Einen tollen Vierkampf "legte" Jette Pries am 19.07. in Osterode auf die Bahn: im Weitsprung gelang ihr ein fantastischer Sprung auf die persönliche Bestmarke von 4,37 m, nachdem sie mit 11,62s über die 75 m Distanz nur eine Hundertstel unter ihrer Bestzeit blieb. Auch im Hochsprung bestätigte Jette ihre Bestleistung von 1,32m und rundete nach nur 1 Std. 40 min. ihren besten Vierkampf mit 32 m im Ballwerfen ab. Nur drei Mädchen ihres Jahrgangs haben in Niedersachsen mehr als die von Jette erzielten 1.653 Punkte in diesem Jahr erreicht.

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg am 13.07. konnte Svenja Ebeling im Speerwerfen den Endkampf erreichen. Ein 8. Platz mit 35,99 m unter den besten Norddeutschen Frauen kann sich sehen lassen, gerade weil Svenja eigentlich noch der U 20 Klasse angehört!

Anfang Juli wurde die U 20 Werferin bereits 6. bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Bremen- ebenfalls in der Frauenklasse - mit der Bestleistung von 38,02m!

Bezirks- & Kreismeisterschaften Gronau
 
Kreismeisterschaft Sarstedt

das erfogreiche Quartett
Bilder sind im Fotoalbum online!

Für die VSV Rössing gingen in Gronau bei den Bezirks- und Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf vier junge Mädchen an den Start: Jette Pries, Linda Genzel (beide W12), sowie Sonja Schechner und Victoria Stillig (beide W15). Dieses Quartett bescherte der VSV den erfolgreichsten Tag seit Neugründung der Leichtathletiksparte vor 6 Jahren. Sie gewannen nicht nur alle vier den Titel der Kreismeisterschaften, Jette und Linda dürfen sich nun auch Bezirksmeisterinnen nennen!
Blockmehrkämpfe sind für 12-15jährige Jugendliche ausgeschrieben und sollen eine  Spezialisierung auf bestimmte Disziplinblöcke vorbereiten. So gibt es den Blockwettkampf Sprint/Sprung, den Block Lauf und den Block Wurf. Alle drei Blöcke haben gemeinsam, dass die dem Jahrgang entsprechende Sprint- und Hürdensprintstrecke sowie den Weitsprung beinhalten. Dazu kommen im Block Sprint/Sprung der Hochsprung sowie das Speerwerfen, die Athleten im Block Lauf laufen eine altersentsprechende Mittel- bzw. Langstrecke und werfen mit dem 200 g Ball und im Block Wurf kommt das Kugelstoßen und das Diskuswerfen hinzu.
Während der Vorbereitung auf diesen wichtigen Wettkampf hatten die vier Rössinger Mädchen zusammen mit ihrer Trainerin Claudia Losch beschlossen, dass sie sich in ihren Altersklassen jeweils auf verschiedene Blöcke vorbereiten und so kein interner Konkurrenzkampf entsteht. So hatte jedes der Mädchen die Chance, „ihren“ Titel zu gewinnen. Niemand wagte im Vorfeld daran zu glauben, dass der Erfolg dann so umfassend eintrat!
Jette Pries (W12) gewann den Blockwettkampf Sprint/Sprung gegen die gesamte Konkurrenz aus dem Bezirk mit 2.018 Punkten, dies ist auch in Niedersachsen die beste Leistung, die in diesem Jahr von einem 12-jährigen Mädchen erzielt wurde! Herausragend waren dabei ihr Sprung auf 4,35 m im Weitsprung und sehr gute 23,02 m mit dem 400 g Speer. Diese Leistung im Speerwerfen wird ebenfalls in der Niedersächsischen Bestenliste erscheinen!
Linda Genzel (W12) gewann die Bezirksmeisterschaft Block Wurf durch Erreichen eines vom Verband vorgegebenen Leistungsstandards. Dieser soll verhindern, dass in einer Konkurrenz, die mit weniger als drei Athleten besetzt ist, ein Titel unter Wert vergeben wird. Insgesamt 1.967 Punkte sammelte Linda in den fünf Disziplinen. Ihre besten Leistungen waren 11,57 s über die 60 m Hürden sowie 7,94 m im Kugelstoßen. Sowohl mit der Punktzahl als auch mit beiden genannten Disziplinen reiht sie sich unter den 10 besten Niedersächsinnen ihres Jahrgangs ein.
Sonja Schechner (W15) startete ebenfalls im Block Wurf und entschied die Kreismeisterschaft mit 1.780 Punkten für sich. Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften belegte sie ebenfalls den ersten Platz, darf sich aber nicht Meisterin nennen, da sie den vorgegebenen Leistungsstandard nicht erreichte. Ein weiteres Mal konnte Sonja dabei im Weitsprung die begehrte 4 m Marke überspringen!
Victoria Stillig (W15) entschied sich für den Block Lauf. Obwohl Vici erst seit rund 7 Monaten in der Leichtathletik trainiert, konnte sie mit einem Weitsprung auf 4,40 m und sehr guten 14,30 s im 100 m Sprint überzeugen. Dass sie „nur“ 1.594 Punkte erreichen konnte, lag daran, dass sie den abschließenden 2.000m Lauf aus Verletzungsgründen abbrechen musste. Trotzdem ist sie nun Kreismeisterin!

 

nina beim ballwerfen
Bilder sind im Fotoalbum online!

Nina Ebeling und Jette Pries auf Titelsammlung

Vollgepackt war der Juni mit verschiedenen Meisterschaftstagen:
Erfolgreichste Rössinger Teilnehmerin bei den Kreismeisterschaften Sprint & Sprung, sowie Wurf (U12) war Nina Ebeling (W10), die sowohl das Hochspringen (1,13 m) als auch das Ballwerfen (32,50 m) für sich entscheiden konnte. Im gleichen Jahrgang gelang Hannah Kese als 3. der Sprung aufs Treppchen mit 1,08 m im Hochsprung. Den 3. Titel des Tages sicherte sich Jette Pries (W12) auch im Hochsprung. Sie überquerte sicher die Höhe von 1,29 m. Auch in diesem Jahrgang erreichte eine Sportlerin der VSV den 3. Platz: Linda Genzel übersprang 1,23 m. Im Weitsprung steigerte sich Linda auf sehr gute 3,99 m und wurde damit Vizemeisterin. Ebenfalls Vizemeisterin wurde die 7 Jahre alte Klara Härke. Ihr 80 g-Ball landete bei 17,50 m und damit musste sie sich nur einer Konkurrentin geschlagen geben. Die meisten anderen Mädchen (auch die Siegerin des Wettkampfes) waren ein Jahr älter. Genau wie im 50 m Sprint (sie belegte Platz 4), und im Weitsprung, den sie als 5. beendete! Weitere 2. Plätze erzielten Sonja Schechner (W 15) im Hochsprung (1,33 m) und Victoria Stillig (W 15) im Weitsprung, sie sprang in ihrem ersten Weit- sprungwettkampf gleich 4,27 m weit. Torben Keßler (M 13) belegte, trotz Bestleistung von 3,93 m im Weitsprung Platz 4.
Im Rahmen der Drei- und Vierkampfmeisterschaften überraschte Torben Keßler (M13) mit einem tollen 2. Platz im 3-kampf. Zum ersten Mal gelang es Torben die 1000 Punktemarke zu "knacken" und erreichte 1.049 Punkte.
Die 9-jährige Lucia Stichnoth nahm erstmals an einer Meisterschaft teil und überzeugte mit tollen Bestleitungen, am Ende belegte sie Platz 5.
Nina Ebeling (W10) wurde gleich zweimal Zweite: sowohl im Drei- als auch im Vierkampf gelang iohr der Sprung auf das Treppchen. Trainingskameradin Hannah Kese (W10) belegte im Vierkampf den 3. Platz.
Linda Genzel verbessert sich von Wettkampf zu Wettkampf, auch sie fuhr als Vizekreismeisterin im Vierkampf nach Hause.

Sportfest Edemissen
Kreismeisterschaften Senioren & Hammerwerfen

Hitzeschlacht in Edemissen

Bei rund 35° starteten 8 unserer Sportlerinnen und Sportler zu Pfingsten in Edemissen - eine große Veranstaltung mit weit über 1.000 Meldungen in allen Altersklassen. Trotz der großen Hitze erzielten die Jugendlichen sehr gute Ergebnisse.

Johann Härke (M12) lief 800m in 2:56,75 min

Torben Keßler stieß die 3 kg Kugel auf 8,02 mund warf den 200 g Ball 43 m weit

Marvin Keßler (mU18) sprintete die 100m in 13.23 s, sprang 1,48 m hoch und 4,81 m weit. Den 700 g schweren Speer warf er auf 32,50 m.

Klara Härke (W07) lief die 50 m in 9,93 s, sprang 2,76 m weit und der 80 g Ball landete bei 19,50 m.

Nina Ebeling (W10) sprang über die 1,12 m hoch liegende Latte, 3,53 m weit. Bestleistung im Schlagballwerfen erzielte sie mit 34,50 m.

Hannah Kese (W10) übersprang 1,08 m, 3,34 m war das Ergebnis im Weitsprung und sie warf den 80 g Ball auf 25 m.

Linda Genzel (W12) sprintete die 75 m in 11,31 s, und in ihrem ersten Hochsprungwettkampf übersprang sie 1,24 m.

Jette Pries (W12) verbesserte sich im 75 m Sprint auf 11,61 s, Bestleistung erzielte sie mit 1,32m im Hochsprung sowie mit 20,20 m im Speerwerfen.

 

 

norbert im 100m lauf
Alle Bilder vom Tag sind im Fotoalbum online!

Gleich mehrere "Debüts" gaben eine Sportlerin und 2 Sportler der VSV bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Senioren & Hammerwurf. Norbert Schechner (M50) nahm erstmals an Kreismeisterschaften in der Leichtathletik teil, Der Sportschütze trainiert nun schon seit etwa einem Jahr in unserer Erwachsenengruppe und beendete seinen ersten Meisterschaftstag mit gleich zwei Titeln. Gleich zu Beginn seines Wettkmapftages startete er über die 100m Distanz. Gegen die starke Konkurrenz in seinem Lauf konnte er sich auf 14.30s steigern. Steigern deshalb, weil er bereits im Training mehrfach gegen die Uhr lief. Seine zweite Disziplin an diesem Tag war der Hochsprung. Nach vorsichtigem Beginn überflog er letztendlich die 1,38m hoch liegende Latte. Es ist sehr beeindruckend, wie sich ein Sportler dieser Altersklasse noch auf eine neue Sportart einlassen kann. Noch bevor Norbert an den Start ging, hatte bereits Marvin Keßler (mU18) am frühen Sonntagmorgen für einen furiosen Auftakt gesorgt. Seit dem letzten Herbst ist er im Hammerwurftraining dabei und tastete sich im Laufe der Monate an den 5 kg schweren Hammer heran. Mit drei Anschwüngen über den Kopf und einer anschliessenden ganzen Körperdrehung entwickelt der etwa 1,10m lange Hammer enorme Fliehkräfte. Diesen hielt Marvin sehr gut stand: sein bester Wurf landete bei 22,54m und damit ist Marvin nun in seiner Altersklasse Kreismeister 2014. Am späten Nachmittag, mit weit über einer Stunde Verspätung versuchte Vivien Sekul (wU18) ihr Glück mit dem 3 kg schweren Hammer. Genau wie für Marvin, war es auch für sie das erste Mal überhaupt, dass sie in einem Hammerwurfring mit Schutznetz werfen konnte. Im Training werfen die SportlerInnen von einer Spanplatte auf die "grüne Wiese". Ihre beste Weite von 25m bedeuteten dann Platz drei in der Endabrechnung - und da ist noch viel Luft nach oben!!!

 

Vierkampf in Wnsen/Luhe
Muttertagssportfest Sarstedt

jette springt hoch
Bilder vom Wettkampf sind im Fotoalbum online!

Schlag auf Schlag folgen die verschiedenen Wettkämpfe aufeinander. Nachdem vergangene Woche das traditionelle Muttertagssportfest in Sarstedt stattfand, fuhren drei unserer jüngeren Sportlerinnen nach Winsen/Luhe, um dort bei den offenen Kreismeisterschaften des NLV Kreises Harburg Land im Vierkampf anzutreten.
Für die beiden 10-jährigen Athletinnen Nina Ebeling und Hannah Kese stand dabei, neben dem 50m Lauf, Weitsprung und Schlagball, zum ersten Mal auch der Hochsprung mit auf dem Programm. Nina sprang über 1,04m, Hannah überquerte die Höhe von 1,08m. Ein guter Start in eine Disziplin, die erst ab der Altersklasse W 10 auf dem Programm steht.
Für Jette Pries (W12), die dritte "im Bunde" war das nicht neu, aber auch für sie sind 4 Disziplinen in knapp 3 Stunden eine Herausforderung. Sie erreichte mit 1,28m die zweitbeste Höhe, die sie bisher im Wettkampf sprang.
Zum Ende der gut organisierten Veranstaltung fuhren 3 glückliche Mädchen nach Hause: Jette Pries und Nina Ebeling gewannen jeweils ihre Altersklassen, Hannah Kese musste sich nur ihrer Trainingskameradin Nina geschlagen geben und stand erstmals als Zweite auf dem Podest.
Sie sorgte auch mit ihrer Steigerung um knapp 40 cm auf 3,47m im Weitsprung für die überraschendste Leistung, neben der Bestzeit von Jette über 75m (11,69s).


 

Nina Ebeling gewinnt Dreikampf in Sarstedt

nina springt bestleistung
Bilder vom Wettkampf sind im Fotoalbum online!

Sehr große Teilnehmerfelder und regnerisches, windiges und kaltes Wetter prägten die Muttertagsveranstaltung in Sarstedt. Insgesamt nahmen über 250 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahren an dem Sportfest teil. In der Altersklasse W 10 starteten 23 Mädchen aus dem Kreis Hildesheim, Hannover, Burgdorf, Hemmingen und und und! Gegen diese große Konkurrenz überzeugte unsere junge Athletin Nina Ebeling, die mit 1.129 Punkten nicht nur eine neue 3-kampf Bestleistung erzielte, sondern den Wettkampf auch für sich entscheiden konnte. Stark verbessert platzierten sich im gleichen Jahrgang Hannah Kese und Carla Kruse.
Einen richtig guten 3. Platz belegte nach der Endabrechnung die 7-jährige Klara Härke. Da für ihren Jahrgang keine Wettkämpfe ausgeschrieben waren, startete sie bei den 8-jährigen. Insgesamt kämpften in ihrer Riege 25 Mädchen um die Punkte.
Jette Pries und Neuzugang Linda Genzel erkämpften sich bei den 12-jährigen Mädchen Platz 6 und Platz 17 - es waren 29 Mädchen am Start. Sehr gut dabei die 75m Zeiten: Linda lief 11,69s und Jette 11,83s.
Lucia Stchnoth, 9 Jahre alt, erreichte in allen drei Disziplinen Bestleistung und war mit einem 20. Platz unter 30 Teilnehmerinnen sehr zufrieden. Genauso wie Torben Keßler, der bei den 13-järhigen Jungen mitkämpfte und besonders glücklich mit seinem Ballwurf über 39m war.

Kreismeisterschaften
Wettkampfteilnahmen & Ergebnisse

Johann, Ronja, Vanessa und Svenja:
Wir sind 7x Kreismeister!

Die Kreismeisterschaftssaison wurde im Kreis Hildesheim traditionell mit den Werfermeisterschaften der Erwachsenen & Jugendlichen U20/U18 am letzten Aprilsonntag in Sarstedt eröffnet. Ein "Tripple" gelang dabei Svenja Ebeling, die neben ihrer Hauptdisziplin Speerwerfen auch das Diskuswerfen und das Kugelstoßen für sich entscheiden konnte. Vivien Sekul zeigte sich in allen drei Disziplinen deutlich verbssert und sicherte sich im Diskuswerfen und im Speerwerfen jeweils den 3. Platz, das Kugelstoßen beendete sie trotz Bestleistung knapp geschlagen auf Platz vier.

vanessa beim 400m hürdenlauf

Am ersten Maiwochenende fanden dann gleich 2 Meisterschaftstage statt: Samstag erlief sich der 12-jährige Johann Härke seinen ersten Titel über 2.000 m. Angefeuert wurde er durch seine Mannschaftskameradin Vanessa Lerche (WJU 18), die kurz vorher siegreich die 3.000 m beendet hatte.
Sonntags wurden Titel 6 und 7 erlaufen: Ronja Vorgel (W15) startete zum ersten Mal in ein Rennen über die 300 m Hürden Distanz, die bei den 15jährigen als Einführung in die 400m Hürden Disziplin ausgeschrieben wird. Und genau diese Strecke lief Vanessa Lerche und kann sich nun auch Kreisjugendmeisterin 400 m Hürden nennen!
Als Zweitplatzierte an diesem Sonntag traten die 4x100m Staffelläuferinnen Sonja Schechner, Victoria Stillig, Vanessa Lerche (nach einem Mammutprogramm!!) und Ronja Vogel die Heimreise an. Auch Svenja Ebeling sprang im Weitsprung der Frauen auf den 2. Platz, die gleichzeitig ausgetragenen Bezirksmeisterschaften des Bezirkes Hannover beendete sie als Drittplatzierte.
Die Titelflut komplettierte Lena Schulz, die mit unseren Jugendlichen trainiert, aber für Brunkensen startet: sie gewann ebenfalls alle drei Werfertitel.

Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum smiley

 

klara stolz mit urkunde

Neben den Kreismeisterschaften waren unsere Athleten auch auf Sportfesten unterwegs: Ganz vorn dabei unsere jüngste Wettkampfteilnehmerin Klara Härke, die bei der großen Bahneröffnung in Osterode bei den 8jährigen Mädchen einen tollen 3. Platz im Dreikampf errang. Der Clou dabei: Klara wird Mitte Mai erst 7 Jahre alt! Mit 3 Einzelbestleistungen erreichte sie natürlich auch ihre beste Dreikampfpunktezahl, besonders hervorzuheben sind dabei der 50 m Sprint mit einer Verbesserung um gleich 1 Sekunde zum Vorjahr und der stark verbesserte Ballwurf.
Einen Tag zuvor startete ihr großer Bruder Johann über 2.000 m und lief tolle Bestzeit mit 8:07,8 min.
Im Rahmen des Werfertages in Sarstedt starteten alle Teilnehmerinnen mit guten Bestweiten: Jette Pries, sie gewann alle drei Disziplinen ihrer Altersklasse, Sonja Schechner, konnte erstmals einen Kugelstoßwettkampf für sich entscheiden und Jana Schweimler (trainiert mit uns, startet allerdings für Elze) zeigten, dass sich viele Trainingseinheiten im Winter ausgezahlt haben und machten Hoffnung auf eine tolle Saison 2014.

Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum smiley

Eilenriede Crosslauf
Neue Disziplin: Hammerwerfen

victoria in ahnnover

Ihren ersten Crosslauf absolvierte Neuzugang Victoria Stillig Mitte Februar beim Eilenriede Cross. Nach 9 Minuten und 2 Sekunden passierte Vici die Ziellinie und gewann damit ihre Altersklasse. Einige Fotos sind im Fotoalbum online.

 

Hammerwerfen in Rössing

Seit Oktober treffen sich interessierte Sportlerinnen und Sportler am frühen Freitagnachmittag, um die neu angeschafften Hammer fliegen zu lassen. Besonderen Dank geht an den Verein Freizeitsee e.V., der uns erlaubt hat, von der Bouleanlage aus auf die im Winter und Frühjahr ungenutzte Wiese zu werfen. Einige Fotos vom Training am 28.02.2014 sind im Fotoalbum online.

Wichtiger Termin! - Bitte vormerken!
 
Silvesterlauf Hasede

Einer der wichtigsten Termine

für alle Leichtathleten in 2014 ist der

27.07.2014

An diesem Tag findet auf unserem Sportplatz ein Familienfest statt. Dabei haben wir die Möglichkeit alle unsere Disziplinen und Trainingsmöglichkeiten zu präsentieren. Wie und in welcher Form dies geschieht, dazu sammeln wir Ideen: also wer dazu etwas beitragen kann, bitte melden!

 

Zum Jahresabschluss nahmen 4 Kinder unserer Leichtathletikabteilung am Silvesterlauf in Hasede teil. Jüngste im Feld: Elise gerade mal 2,5 Jahre alt, lief im 600m Schnupperlauf mit und erreichte nach 5:59min das Ziel. Ihr ältere Schwester Klara lief ebenfalls die 600m und erreichte im Gesamtfeld bei den Mädchen mit 2:38m einen hervorragenden 3. Platz.
Die neunjährige Carla Kruse startete zusammen mit ihrer älteren Schwester und ihren Eltern über die 5 km Distanz und erreichte nach 32:45 min das Ziel!
Johan Härke entwickelt sich immer mehr zum Mittelstreckenspezialist. 5 Minuten und 33 Sekunden benötigte er für die 1200m lange Strecke, Dies bedeutete Platz 2 in seiner Altersklasse.

carla nach ihrem 5km lauf
Ein paar Fotos sind im Fotoalbum online, danke an die Familien Härke und Kruse!

Klasseneinteilung in der Leichtathletik 2014
Für 2014 gilt in Kurzform:
WK/MK U 8
=
Jahrgang 2007 und jünger
WK/MK U 10
=
Jahrgang 2005/2006
WK/MK U 12
=
Jahrgang 2003/2004
WJ/MJ U 14
=
Jahrgang 2001/2002
WJ/MJ U 16
=
Jahrgang 1999/2000
WJ/MJ U 18
=
Jahrgang 1997/1998
WJ/MJ U 20
=
Jahrgang 1995/1996
Die lange Form HIER als PDF!
     

Darüber hinaus werden bei Wettkämpfen und Sportfesten der Schülerklassen in den Einzeldisziplinen und im Mehrkampf jahrgangsweise gewertet: z.B. werden Mädchen in dem Jahr in dem sie 10 Jahre alt werden, mit W 10, Jungs mit M 10 bezeichnet. Dies gilt nicht für die Jugendklassen. Beide Jahrgänge zusammen können Staffeln und Mannschaften im Mehrkampf, sowie bei Crossläufen stellen.

 
 

Herzlich Willkommen

Du bist der/die
Homepage Counter kostenlos

BesucherIn der Leichtathletikseiten
(seit Mitte Oktober 2006)

         
         
www.claudia-losch.de